E-Zigarette explodiert: 38-Jähriger tot

Todesdrama

E-Zigarette explodiert: 38-Jähriger tot

Splitter der E-Zigarette seien in den Kopf des US-Amerikaners eingedrungen.

Im US-Bundesstaat Florida ereignete sich ein tödliches Unglück: Der Tallmadge D'Elia starb durch eine explodierende E-Zigarette. Wie die Autopsie bestätigte, seien Splitter der E-Zigarette in den Kopf des 38-Jährigen eingedrungen. Darüber hinaus habe die Explosion zu einem Feuer geführt, weshalb der Körper des US-Amerikaners zu großen Teilen verbrannte.

Am 5. Mai war Tallmadge D'Elia tot in seinem brennenden Schlafzimmer in St. Petersburg (Florida) aufgefunden worden. Laut Autopsie-Bericht, der nun veröffentlicht wurde, seien bei der Explosion zwei Splitter der E-Zigarette wie Geschosse in seinen Kopf eingedrungen. Der philippinische Hersteller der E-Zigarette, Smok-E Mountain, gab laut BILD gegenüber einem US-TV-Sender an, dass die Geräte nicht explodieren. Schuld sei entweder die Batterie oder der Atomisierer (jener Teil, den man in den Mund steckt).

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten