Österreichs Handballer schlagen Island

EM-Quali

Österreichs Handballer schlagen Island

Nach Auftakt-Remis gegen Deutschland gelingt Österreich eine Sensation.

Österreichs Handball-Männer haben die erste Sensation in der Qualifikation für die EM 2012 perfektgemacht. Die Sieben von Magnus Andersson feierte am Samstagabend in der Arena Nova von Wiener Neustadt einen souveränen 28:23 (12:11)-Erfolg über Island, den Olympia-Zweiten 2008 und EM-Dritten 2010. Rot-Weiß-Rot, das schon am Mittwoch mit dem Auftakt-Remis in Deutschland überrascht hatte, übernahm nun zumindest bis zum Sonntag die Tabellenführung in der schweren Quali-Gruppe 5.

Im zweiten Gruppen-Match des zweiten Spieltags empfängt Lettland am Sonntag Deutschland. Fortgesetzt wird die Qualifikation dann erst nach der WM im Jänner 2011 in Schweden. Im März gastiert Österreich zunächst in Lettland (9./10.3.), wenige Tage später hat Österreich gegen die Letten Heimrecht (12./13.3.). Die Top-Zwei erreichen die EM 2012 in Serbien.

Österreich - Island 28:23 (12:11)
Wiener Neustadt, Arena Nova, 3.200, SR Gregorio Muro San
Jose/Alfonso Rodriguez Murcia (ESP)
Tore: Szilagyi 7, Schlinger 5, Bozovic 5, Wilczynski 3, Weber 4,
Fölser 2, Friede 2 bzw. Stefansson 11, Atlason 3, Petersson 2,
Gunnarsson 2, Gretarsson 2, Hallgrimsson 2, Gudjonsson 1

Sonntag: Lettland - Deutschland (14.05 Uhr, Dobele)

    Tabelle:
 1. Österreich     2   1 1 0   54:49   3
 2. Island         2   1 0 1   51:54   2
 ---------------------------------------
 3. Deutschland    1   0 1 0   26:26   1
 4. Lettland       1   0 0 1   26:28   0

 Die nächsten Spiele:
 9./10. März 2011: Island - Deutschland, Lettland - Österreich
 12./13. März 2011: Deutschland - Island, Österreich - Lettland