Leung Chai Yan

Proteste in Hongkong

Facebook-Skandal um First Daughter

Artikel teilen

Tochter des Regierungsschef sorgt für Aufregung bei den Demonstranten.

Die Demonstrationen für mehr Demokratie in Hongkong bleiben friedlich, aber die Wut unter den Studenten wird immer mehr angestachelt. Mitverantwortlich dafür ist Leung Chai Yan, die 23-jährige "First Daughter" der Stadt.

Die Tochter des umstrittenen Verwaltungschefs Leung Chun-Ying sorgt mit ihrer Facebook-Seite für mächtig Ärger unter den Demonstranten. So postete sie ein Foto von sich mit einer neuen Halskette und schrieb dazu: "Ja, bezahlt von all euch Steuerzahlern von Hongkong! Wie alle meine schönen Schuhe und Kleider und Taschen! Ich danke euch vielmals!!!!"

Damit nicht genug schoss Leung Chai Yang gleich noch ein Posting hinterher. Sie erklärte, dass "euch" die falsche Wortwahl sei, denn "schließlich sind die meisten von euch wahrscheinlich arbeitslos."

Mittlerweile wurde das Profil, das von der Mutter der 23-Jährigen als echt bestätigt wurde, gelöscht worden.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo