Fall Gabby Petito: Jetzt spricht die letzte Zeugin

Verstörende Szenen im Restaurant

Fall Gabby Petito: Jetzt spricht die letzte Zeugin

Nina Celie Angelo ist die letzte Zeugin, die Gabby lebend sah. Sie berichtet von verstörenden Szenen im Restaurant.

Die Ermittlungen im Fall Gabrielle "Gabby" Petito laufen weiterhin auf Hochtouren. Während das FBI nach Gabbys Verlobten Brian Laundrie fahndet, ist nun eine wichtige Zeugin aufgetaucht. Nina Celie Angelo berichtet von verstörenden Szenen in einem Restaurant.

© Instagram
Fall Gabby Petito: Jetzt spricht die letzte Zeugin
× Fall Gabby Petito: Jetzt spricht die letzte Zeugin

Die Zeugin sagte bei der Polizei auf, dass sie das Paar in einem Restaurant in Jackson Hole im US-Bundesstaat Wyoming sah. Vom Nachbartisch aus habe sie einen heftigen Streit beobachtet, bei dem sich Brian äußerst aggressiv verhalten haben soll. So soll der 23-Jährige noch mehrmals ins Lokal zurückgekehrt sein, um sich über die Rechnung zu beschweren. Nina ist damit wohl die letzte Zeugin, die Gabby lebend sah.

22-Jährige wurde ermordet

Der Fall Petito bewegt die USA und hat auch international für Schlagzeilen gesorgt. Petito und Laundrie, die gemeinsam in North Port in Florida lebten, waren im Juli mit einem umgebauten Lieferwagen zu einer Reise quer durch die USA aufgebrochen. Ihre Erlebnisse bei dem für vier Monate geplanten Abenteuer teilten sie in den Online-Diensten Instagram und Youtube, auf Aufnahmen waren ein lächelndes Paar und beeindruckende Landschaften zu sehen.

Laundrie kehrte laut Polizei am 1. September mit dem Fahrzeug nach North Port zurück - ohne Petito. Deren Familie meldete die 22-Jährige schließlich am 11. September als vermisst. Der 23-Jährige verweigerte nach seiner Rückkehr nach Florida zunächst die Aussage und verschwand kurze Zeit später.
  



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten