Flüchtling Polizei Köln

Sex-Attacke

Flüchtling (17) vergewaltigt junge Frau

Der Afghane schlug die 22-Jährige nieder und fiel dann über sie her.

Neuerliche Sex-Attacke in Köln: ein afghanischer Flüchtling hat in der Weiberfastnacht eine 22-jährige Kölnerin niedergeschlagen und dann vergewaltigt. Die Tat ereignete sich gegen 3 Uhr früh.

Laut Polizei zeigte der Mann der Frau Pornos auf seinem Handy und schlug ihr dann unvermittelt ins Gesicht, berichtet BILD. Die 22-Jährige verlor das Bewusstsein. Offenbar wollte der Afghane seinem Opfer mit den Porno-Videos klarmachen, was er von ihr wollte.

Als die Frau später wieder aufwachte, spürte sie, dass der Mann sich offenbar an ihr vergangen hatte, deshalb alarmierte sie die Polizei. Eine sofort eingeleitete Suche brachte Erfolg: der Tatverdächtige wurde in einer Flüchtlingsunterkunft festgenommen.

Ruhige erste Nacht
Ansonsten ist die erste Nacht des heurigen Karnevals aus Sicht der Einsatzkräfte vergleichsweise ruhig verlaufen. Vor allem in der Karnevalshochburg Köln musste die Polizei in den Abendstunden aber immer wieder eingreifen. Dort wurden insgesamt 224 Anzeigen wegen Körperverletzungen, Sachbeschädigungen aber auch sexueller Übergriffe aufgenommen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten