Mischte Co-Pilot Kapitän etwas in Kaffee?

Germanwings-Drama

Mischte Co-Pilot Kapitän etwas in Kaffee?

Andreas Lubitz soll sich über harntreibende Medikamente informiert haben.

Wieder neue Erkenntnisse nach dem tragischen Absturz einer Germanwings-Maschine mit 150 Toten: Co-Pilot Andreas Lubitz, der den Absturz mit Absicht herbeigeführt haben soll, hat sich im Internet über Medikamente mit harntreibender Wirkung informiert. Das sollen die Fahnder bei der Durchsuchung des Computers von Lubitz entdeckt haben. berichtet der "Express" unter Berufung auf Ermittlerkreise.

Ein paar Tropfen hätten demnach ausgereicht, um dafür zu sorgen, dass der Pilot das Cockpit verlassen muss, um das WC aufzusuchen. Die Abwesenheit des Piloten nutzte Lubitz dann, um die Cockpit-Tür zu verriegeln und den Airbus A320 zum Absturz zu bringen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten