tiger_reuters

Tödliche Attacke

In Tigerkäfig spaziert: Mann zerfleischt

Ein Chinese ging mit seinem Sohn durch ein offenes Tor. Dieses führte ins Tigergehege.

Tödlicher Zwischenfall in einem chinesischen Safari Park: Ein Mann spazierte mit seinem Sohn durch ein offenes Tor. Dieses führte aber direkt ins Tigergehege. Fünf sibirische Tiger fielen den 45-Jährigen an und bissen ihn tot.

"Wir sind einfach hineinspaziert"
Wie durch ein Wunder konnte der 17-Jährige Sohn gerettet werden. Park-Mitarbeiter fuhren mit Jeeps auf die Tiger zu und lenkten diese so ab. Laut Polizeisprecher Li Yanrong hatte ein Mitarbeiter des Safari Parks in Xi'an, der Hauptstadt der Provinz Shaanxi, vergessen, das Tor richtig zu schließen.

"Das Tor zum Tigergehege war offen. Also sind wir einfach hineinspaziert", sagte der Sohn einer lokalen Nachrichtenagentur. Der Park gab an, dass ausreichend Warnschilder angebracht waren.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten