ISIS: 3.600 Menschen auf Zufalls-Todesliste

Terror-Organisation

ISIS: 3.600 Menschen auf Zufalls-Todesliste

Die Terror-Organisation hat die Liste mit Namen und Adressen veröffentlicht.

Die Terror-Organisation ISIS geht offenbar völlig neue Wege um Angst und Schrecken in der westlichen Welt zu verbreiten. Die Terroristen haben eine Liste mit 3.600 willkürlichen Menschen veröffentlicht, die sie töten wollen. Offenbar sind die Opfer völlig willkürlich ausgewählt worden.

Offenbar wurde die Liste von einer ISIS-nahestehende Hacker-Gruppe veröffentlicht. Schon früher wurden von dieser Quelle die Namen und Kontakt-Details von 1.500 US-Soldaten preisgegeben. Ein Großteil der Menschen auf der Todesliste lebt in New York. Sie wurden bereits vom FBI über die drohende Gefahr informiert.

Zwar sind einige Regierungsbeamte auf der Liste, aber keiner ist berühmt oder besonders weit oben in der Befehls-Hierarchie. Deswegen vermuten Experten, dass ISIS zufällige Opfer ausgewählt hat, um so für noch mehr Angst zu sorgen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten