Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

8 tote Urlauber

Istanbul: War es ein gezielter Anschlag auf Deutsche?

Acht deutsche Urlauber wurden getötet. Wurde sie gezielt ausgesucht?

Ein Selbstmordattentäter der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat am Dienstag im historischen Zentrum Istanbuls mindestens acht Deutsche mit sich in den Tod gerissen. Kanzlerin Angela Merkel verurteilte den Anschlag als "mörderischen Akt". Der Angreifer sprengte sich nach türkischen Angaben mitten in einer deutschen Reisegruppe in der Umgebung der Hagia Sophia und der Blauen Moschee in die Luft.

Trauer und Wut
Außenminister Frank-Walter Steinmeier sagte, es habe acht getötete Deutsche gegeben, neun weitere Bundesbürger seien zum Teil schwer verletzt. Steinmeier sprach von "Stunden der Trauer, der Wut und des Entsetzens". "Seit vielen Jahren hat uns Deutsche der Terror nicht mehr so schwer getroffen wie heute in Istanbul", sagte Steinmeier. Zugleich versicherte er: "Wir dürfen und werden uns von Mord und Gewalt nicht einschüchtern lassen. Im Gegenteil: Gemeinsam mit unseren Partnern auf der Welt werden wir dem Terror auf allen Ebenen entgegentreten."

Militäreinsatz
Der ISIS-Terrorist sprengte sich mitten in einer deutschen Reisegruppe. Hatte es der Attentäter aber gezielt auf Deutsche abgesehen?  Günther Seufert von der Stiftung Wissenschaft und Politik sagte am Dienstagabend in der ARD: „Es ist kein Zufall, dass man eine deutsche Gruppe ausgesucht hat“. Deutschland fliegt seit Kurzem Luftangriffe gegen ISIS-Stellungen in Syrien.

Sex-Attacken in Köln
Buchautor Bruno Schirra sieht einen anderen Grund: Deutsche gerieten erst durch die Ereignisse in der Silvesternacht in Köln ins Fadenkreuz: Die Terroristen hoffen auf eine Verschärfung des Konflikts der deutschen Mehrheitsgesellschaft mit den Muslimen. Dadurch würden mehr Deutsche für ISIS in den Kampf ziehen.

Angriff auf die Türkei
Experte Peter Neumann vom renommierten Londoner King's College hält es hingegen für verfrüht, von einem geplanten Angriff auf Deutsche zu sprechen. Der Anschlag richtete sich demnach primär an die Türkei und wollte dessen Tourismusbranche schwächen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten