AKW-Anrainer besorgt und wütend

Fukushima

AKW-Anrainer besorgt und wütend

Immer noch fehlen im Krisengebiet viele Hilfsgüter.

Hier gehts zum Live-Ticker

Hier gehts zu allen Bildern

Hier gehts zu allen Videos

Die Menschen in der japanischen Präfektur Fukushima sind angesichts der katastrophalen Lage in dem naheliegenden AKW nach den Worten der dortigen Regierung zutiefst besorgt und wütend.

Alles zum Beben in Japan

Das ganze Land soll Verständnis zeigen

"Dieser nukleare Unfall hat die Menschen gezwungen, ihre Häuser zu verlassen, und ich will, dass das ganze Land Verständnis für sie zeigt", sagte der Gouverneur der Region, Yuhei Sato, am Mittwoch dem Fernsehsender NHK.

200.000 mussten vor Strahlung fliehen
"Die Sorge und Wut der Menschen in Fukushima haben ihre Grenze erreicht", fügte er hinzu. Im Umkreis von 20 Kilometern der Anlage waren rund 200.000 Menschen vor der radioaktiven Strahlung in Sicherheit gebracht worden.

Sato kritisierte, die Menschen in den Notlagern seien noch immer nicht mit ausreichend Nahrung und den nötigen Hilfsmitteln versorgt worden. "Lebensmittel, lebensnotwendige Güter und Öl sind auf dem Weg, sie haben die Notfallzentren aber noch nicht erreicht."

Diashow: Panikkäufe in Japan

1/16
Die Menschen stürmen die Supermärkte
Die Menschen stürmen die Supermärkte

Leere Regale in Supermärkten und ausverkaufte Tankstellen:

2/16
Die Menschen stürmen die Supermärkte
Die Menschen stürmen die Supermärkte

Nach dem Erdbeben in Japan wird die Versorgungssituation in einigen Regionen immer ernster.

3/16
Die Menschen stürmen die Supermärkte
Die Menschen stürmen die Supermärkte

Zettel mit der Aufschrift "ausverkauft" hängen an den Regalen.

4/16
Die Menschen stürmen die Supermärkte
Die Menschen stürmen die Supermärkte

"Bitte beeilen Sie sich. Wir haben noch zehn Minuten, dann wird hier der Strom für drei bis vier Stunden abgeschaltet", sagte ein Mitarbeiter in einem Lebensmittelladen.

5/16
Die Menschen stürmen die Supermärkte
Die Menschen stürmen die Supermärkte

Die japanische Regierung hat unterdessen die Bevölkerung aufgefordert, keine Hamsterkäufe aus Sorge wegen des Atomunfalls in der Anlage Fukushima 1 zu tätigen

6/16
Die Menschen stürmen die Supermärkte
Die Menschen stürmen die Supermärkte

Sollten sich die Menschen mit großen Vorräten an Grundnahrungsmitteln eindecken, könne dies die Versorgung der Menschen in dem von der Erdbeben- und Tsunamikatastrophe betroffenen Gebiet gefährden.

7/16
Die Menschen stürmen die Supermärkte
Die Menschen stürmen die Supermärkte

Das Verbraucherministerium kündigte an, die Preissteigerungen bei Lebensmitteln im Auge zu behalten.

8/16
Die Menschen stürmen die Supermärkte
Die Menschen stürmen die Supermärkte

Die Angst vor Geschäftemachern wächst:

9/16
Die Menschen stürmen die Supermärkte
Die Menschen stürmen die Supermärkte

In der Not könnten Geschäftsleute die Preise astronomisch hochsetzen.

10/16
Die Menschen stürmen die Supermärkte
Die Menschen stürmen die Supermärkte

Dies will das Ministerium, so Ministerin Renho, unbedingt verhiondern.

11/16
Die Menschen stürmen die Supermärkte
Die Menschen stürmen die Supermärkte

In der Erdbeben-und Tsunami-Region an der Nordostküste des Landes herrscht eine gravierende Lebensmittelknappheit.

12/16
Die Menschen stürmen die Supermärkte
Die Menschen stürmen die Supermärkte

Der Nachschub fehlt, Lieferungen kommen nicht an.

13/16
Die Menschen stürmen die Supermärkte
Die Menschen stürmen die Supermärkte

An den Kassen bilden sich lange Warteschlangen.

14/16
Die Menschen stürmen die Supermärkte
Die Menschen stürmen die Supermärkte

Glücklich, wer den letzten Reis ergattert hat.

15/16
Die Menschen stürmen die Supermärkte
Die Menschen stürmen die Supermärkte

Neben Lebensmitteln sind auch Matratzen, Schlafsäcke, Taschenlampen gefragt.

16/16
Die Menschen stürmen die Supermärkte
Die Menschen stürmen die Supermärkte

Lange Schlangen vor den Geschäften: Die Japaner müssen sich in Geduld üben.

Diashow: Polizei und Rettungskräfte im Dauereinsatz

1/15
Keine Pause für die Einsatzkräfte
Keine Pause für die Einsatzkräfte

Das Miltär rettet die Menschen aus den Fluten.

2/15
Keine Pause für die Einsatzkräfte
Keine Pause für die Einsatzkräfte

Überall wurden Notschlafstellen eingerichtet.

3/15
Keine Pause für die Einsatzkräfte
Keine Pause für die Einsatzkräfte

Die Einsatzkräfte suchen nach Überlebenden.

4/15
Keine Pause für die Einsatzkräfte
Keine Pause für die Einsatzkräfte

Es ist kaum Platz für die vielen Verletzten.

5/15
Keine Pause für die Einsatzkräfte
Keine Pause für die Einsatzkräfte

Viele Tote werden abtransportiert.

6/15
Keine Pause für die Einsatzkräfte
Keine Pause für die Einsatzkräfte

Schlauchboote sind jetzt das Fortbewegungsmittel Nummer 1.

7/15
Keine Pause für die Einsatzkräfte
Keine Pause für die Einsatzkräfte

Die endlose Suche.

8/15
Keine Pause für die Einsatzkräfte
Keine Pause für die Einsatzkräfte

Eine alte Frau bei ihrer Rettung.

9/15
Keine Pause für die Einsatzkräfte
Keine Pause für die Einsatzkräfte

Mitten im Raum werden Operationen durchgeführt.

10/15
Keine Pause für die Einsatzkräfte
Keine Pause für die Einsatzkräfte

Die Hoffnung stirbt zuletzt.

11/15
Keine Pause für die Einsatzkräfte
Keine Pause für die Einsatzkräfte
12/15
Keine Pause für die Einsatzkräfte
Keine Pause für die Einsatzkräfte
13/15
Keine Pause für die Einsatzkräfte
Keine Pause für die Einsatzkräfte
14/15
Keine Pause für die Einsatzkräfte
Keine Pause für die Einsatzkräfte
15/15
Keine Pause für die Einsatzkräfte
Keine Pause für die Einsatzkräfte

Diashow: Ein Land in Schutt und Asche

1/20
Erdbebenkatastrophe  in Japan
Erdbebenkatastrophe in Japan
2/20
Erdbebenkatastrophe  in Japan
Erdbebenkatastrophe in Japan
3/20
Erdbebenkatastrophe  in Japan
Erdbebenkatastrophe in Japan
4/20
Erdbebenkatastrophe  in Japan
Erdbebenkatastrophe in Japan

Eine Erdbebenkatastrophe mit unabsehbaren Ausmaßen hat weite Teile von Japan heimgesucht. Der Erdstoß der Stärke 8,9 löste einen Tsunami aus. Es wird befürchtet, dass die Flutwelle weitere Küsten im Pazifik erreicht.

5/20
Erdbebenkatastrophe  in Japan
Erdbebenkatastrophe in Japan

Eine Erdbebenkatastrophe mit unabsehbaren Ausmaßen hat weite Teile von Japan heimgesucht. Der Erdstoß der Stärke 8,9 löste einen Tsunami aus. Es wird befürchtet, dass die Flutwelle weitere Küsten im Pazifik erreicht.

6/20
Erdbebenkatastrophe  in Japan
Erdbebenkatastrophe in Japan

Eine Erdbebenkatastrophe mit unabsehbaren Ausmaßen hat weite Teile von Japan heimgesucht. Der Erdstoß der Stärke 8,9 löste einen Tsunami aus. Es wird befürchtet, dass die Flutwelle weitere Küsten im Pazifik erreicht.

7/20
Erdbebenkatastrophe  in Japan
Erdbebenkatastrophe in Japan

Eine Erdbebenkatastrophe mit unabsehbaren Ausmaßen hat weite Teile von Japan heimgesucht. Der Erdstoß der Stärke 8,9 löste einen Tsunami aus. Es wird befürchtet, dass die Flutwelle weitere Küsten im Pazifik erreicht.

8/20
Erdbebenkatastrophe  in Japan
Erdbebenkatastrophe in Japan

Eine Erdbebenkatastrophe mit unabsehbaren Ausmaßen hat weite Teile von Japan heimgesucht. Der Erdstoß der Stärke 8,9 löste einen Tsunami aus. Es wird befürchtet, dass die Flutwelle weitere Küsten im Pazifik erreicht.

9/20
Erdbebenkatastrophe  in Japan
Erdbebenkatastrophe in Japan

Eine Erdbebenkatastrophe mit unabsehbaren Ausmaßen hat weite Teile von Japan heimgesucht. Der Erdstoß der Stärke 8,9 löste einen Tsunami aus. Es wird befürchtet, dass die Flutwelle weitere Küsten im Pazifik erreicht.

10/20
Erdbebenkatastrophe  in Japan
Erdbebenkatastrophe in Japan

Eine Erdbebenkatastrophe mit unabsehbaren Ausmaßen hat weite Teile von Japan heimgesucht. Der Erdstoß der Stärke 8,9 löste einen Tsunami aus. Es wird befürchtet, dass die Flutwelle weitere Küsten im Pazifik erreicht.

11/20
Erdbebenkatastrophe  in Japan
Erdbebenkatastrophe in Japan

Eine Erdbebenkatastrophe mit unabsehbaren Ausmaßen hat weite Teile von Japan heimgesucht. Der Erdstoß der Stärke 8,9 löste einen Tsunami aus. Es wird befürchtet, dass die Flutwelle weitere Küsten im Pazifik erreicht.

12/20
Erdbebenkatastrophe  in Japan
Erdbebenkatastrophe in Japan

Eine Erdbebenkatastrophe mit unabsehbaren Ausmaßen hat weite Teile von Japan heimgesucht. Der Erdstoß der Stärke 8,9 löste einen Tsunami aus. Es wird befürchtet, dass die Flutwelle weitere Küsten im Pazifik erreicht.

13/20
Erdbebenkatastrophe  in Japan
Erdbebenkatastrophe in Japan

Eine Erdbebenkatastrophe mit unabsehbaren Ausmaßen hat weite Teile von Japan heimgesucht. Der Erdstoß der Stärke 8,9 löste einen Tsunami aus. Es wird befürchtet, dass die Flutwelle weitere Küsten im Pazifik erreicht.

14/20
Erdbebenkatastrophe  in Japan
Erdbebenkatastrophe in Japan

Eine Erdbebenkatastrophe mit unabsehbaren Ausmaßen hat weite Teile von Japan heimgesucht. Der Erdstoß der Stärke 8,9 löste einen Tsunami aus. Es wird befürchtet, dass die Flutwelle weitere Küsten im Pazifik erreicht.

15/20
Erdbebenkatastrophe  in Japan
Erdbebenkatastrophe in Japan

Eine Erdbebenkatastrophe mit unabsehbaren Ausmaßen hat weite Teile von Japan heimgesucht. Der Erdstoß der Stärke 8,9 löste einen Tsunami aus. Es wird befürchtet, dass die Flutwelle weitere Küsten im Pazifik erreicht.

16/20
Erdbebenkatastrophe  in Japan
Erdbebenkatastrophe in Japan

Eine Erdbebenkatastrophe mit unabsehbaren Ausmaßen hat weite Teile von Japan heimgesucht. Der Erdstoß der Stärke 8,9 löste einen Tsunami aus. Es wird befürchtet, dass die Flutwelle weitere Küsten im Pazifik erreicht.

17/20
Erdbebenkatastrophe  in Japan
Erdbebenkatastrophe in Japan

Eine Erdbebenkatastrophe mit unabsehbaren Ausmaßen hat weite Teile von Japan heimgesucht. Der Erdstoß der Stärke 8,9 löste einen Tsunami aus. Es wird befürchtet, dass die Flutwelle weitere Küsten im Pazifik erreicht.

18/20
Erdbebenkatastrophe  in Japan
Erdbebenkatastrophe in Japan

Eine Erdbebenkatastrophe mit unabsehbaren Ausmaßen hat weite Teile von Japan heimgesucht. Der Erdstoß der Stärke 8,9 löste einen Tsunami aus. Es wird befürchtet, dass die Flutwelle weitere Küsten im Pazifik erreicht.

19/20
Erdbebenkatastrophe  in Japan
Erdbebenkatastrophe in Japan

Eine Erdbebenkatastrophe mit unabsehbaren Ausmaßen hat weite Teile von Japan heimgesucht. Der Erdstoß der Stärke 8,9 löste einen Tsunami aus. Es wird befürchtet, dass die Flutwelle weitere Küsten im Pazifik erreicht.

20/20
Erdbebenkatastrophe  in Japan
Erdbebenkatastrophe in Japan

Eine Erdbebenkatastrophe mit unabsehbaren Ausmaßen hat weite Teile von Japan heimgesucht. Der Erdstoß der Stärke 8,9 löste einen Tsunami aus. Es wird befürchtet, dass die Flutwelle weitere Küsten im Pazifik erreicht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten