McCann

Prozess

Jetzt schlagen Maddies Eltern zurück

Gerry und Kate McCann sind immer noch nicht von allen Vorwürfen freigesprochen.

Gerry und Kate McCann , die Eltern der vermissten Maddie, haben die Richter am Obersten Gerichtshof attackiert. Diese haben im Prozess gegen den Ex-Ermittler Goncalo Amaral gegen sie entschieden. Die McCanns sind wütend, weil sie - obwohl sie nicht mehr als Verdächtige gelten - immer noch nicht von allen Vorwürfen freigesprochen sind.

Amaral hatte in seinem Enthüllungsbuch über den Fall Maddie behauptet, dass die McCanns die Entführung ihrer Tochter inszeniert haben, um ihren Tod zu vertuschen. Das Paar hat jetzt eine neunseitige Klage eingereicht, weil das Gericht es ablehnte, das Buch und eine TV-Doku zu verbieten.

Die McCanns und Amaral liegen schon länger im Clinch. Vor einem Jahr hob ein portugiesisches Gericht das Urteil, wonach sie wegen des Enthüllungsbuches 600.000 Euro bekommen sollten, wieder auf. Im April 2015 hatte ein Zivilgericht Ex-Kommissar Goncalo Amaral wegen übler Nachrede zur Zahlung von jeweils 250.000 Euro pro Elternteil sowie zur Überweisung seit 2010 aufgelaufener Zinsen in Höhe von 106.000 Euro verurteilt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten