Amok Gilbert Arizona

Arizona

Kleinkind bei Amoklauf getötet

Insgesamt tötete der Schütze vier Menschen und sich selbst.

Im US-Bundesstaat Arizona hat am Mittwoch ein Schütze vier Menschen und sich selbst getötet. Die Polizei sei zum Tatort geeilt, nachdem sie alarmiert worden war, dass mehrere Schüsse zu hören gewesen sein, sagte eine Sprecherin der Stadtverwaltung von Gilbert. Dort hätten sie vier Tote gefunden sowie ein verletztes Kleinkind, das später im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen sei. Offenbar sei der Schütze unter den Toten.

Die Zeitung "The Arizona Republic" berichtete unter Berufung auf die Polizei, der Schütze habe Selbstmord begangen. Demnach wurden zwei Handfeuerwaffen und ein Schrotgewehr am Tatort gefunden. Das Tatmotiv sei zunächst unklar, hieß es. Die Gewalttat ereignete sich nahe einer Schule in einem Wohnviertel von Gilbert, einer 200.000-Einwohner-Stadt rund 40 Kilometer von Phoenix, der Hauptstadt des Bundesstaates Arizona.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten