Heftige Gefechte toben

Kampf um Gaddafis Residenz begonnen

Laut AFP soll sich der Diktator noch in Libyens Hauptstadt Tripolis befinden.

Der Kampf der libyschen Rebellen um die Hauptstadt Tripolis geht weiter: Ein Korrespondent der Nachrichtenagentur AFP berichtete am Montagmorgen von heftigen Gefechten in der Nähe der Residenz von Machthaber Muammar al-Gaddafi. Ein Sprecher der Rebellen sagte, ein Panzer habe die Gaddafi-Residenz verlassen und Schüsse abgegeben. Laut der Nachrichtenagentur AFP soll sich Gaddafi in der Residenz befinden.

Auch im Süden der Hauptstadt wurde nach wenigen Stunden Waffenruhe wieder gekämpft. Seit 06.00 Uhr waren Explosionen und das Feuer schwerer Waffen zu hören. Auch in der Nähe des Hotels, in dem die meisten ausländischen Journalisten untergebracht sind, gab es Gefechte. Die Rebellen hatten am Sonntag weite Teile von Tripolis unter ihre Kontrolle gebracht.

Der TV-Sender Al-Jazeera strahlte am Montagmorgen ein kurzes Telefoninterview mit dem Gaddafi-Sohn Mohammed aus. Darin sagte dieser, er habe sich in sein Haus zurückgezogen. Während des Gesprächs war heftiger Gefechtslärm im Hintergrund zu hören. Al-Jazeera machte keinen Angaben dazu, wo sich das Haus des Gaddafi-Sohns befindet.

Diashow: Gaddafi getötet: Sein Leben in Bildern

Gaddafi getötet: Sein Leben in Bildern

×
    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten