Mädchen schneiden Frau Kind aus Leib

Kolumbien

Mädchen schneiden Frau Kind aus Leib

Eine der Täterinnen - sie ist erst 16 - hatte zuvor ihr eigenes Kind verloren.

Eine unfassbare wie auch schreckliche Tat wird aus Kolumbien vermeldet. Wie die Zeitung "El Tiempo" berichtet, sollen zwei junge Mädchen einer 18-Jährigen das Kind aus dem Mutterleib geschnitten haben. Die Teenager im Alter von 14 und 16 Jahren wurden von der Polizei am Montag verhaftet und sind geständig.

16-Jährige hatte ihr Kind verloren
Eines der Mädchen hielt der werdenden Mutter ein Messer an die Kehle, während die andere das ungeborene Kind aus dem Uterus entfernte. Baby und Mutter überlebten die Tat wie durch ein Wunder. Die 16-Jährige begründete die Tat damit, dass sie ihr eigenes Kind verloren hatte und sie es durch das des Opfers ersetzen wollte. Ihr Freund sollte so nichts von dem Verlust erfahren.

"Es ist unglaublich, dass die Mädchen solch eine Operation durchführen konnten ohne andere Organe zu schädigen", wird ein Arzt von "El Tiempo" zitiert. Die Mutter liegt wie der kleine Junge im Krankenhaus. Beide erholen sich gut.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten