Mutter postet Rache-Porno - nun droht ihr Haft

Nacktbilder mit Folgen

Mutter postet Rache-Porno - nun droht ihr Haft

Weil sie Nacktbilder ihres Ex-Freundes veröffentlichte, wurde die 29-Jährige nun verurteilt.

Als Yasmin Walker nach einer kurzen Affäre von ihrem Freund verlassen wurde, saß die Wut wohl tief. Die zweifache Mutter aus Scarborough (Großbritannien) postet nur wenige Tage später einen Rache-Porno auf Instagram. Diese Nacktbilder ihres Ex-Freundes könnten sie nun aber ins Gefängnis bringen.
 
Wie die „Sun“ berichtet, postet die 29-jährige zweifache Mutter den Rache-Porno ihres Ex auf Instagram. Dabei setze sie drei lachende Emojis neben das Foto vom besten Stück des Mannes und kommentierte es mit dem Satz: „Was zum Teufel ist das?“
 
© Instagram
 

"Schlecht im Bett"

Der Mann forderte seine Ex umgehend auf, das Posting zu löschen. Yasmin weigerte sich aber und zog auf WhatsApp über ihren ehemaligen Partner her. „Es ist nicht meine Schuld, dass du einen winzigen Penis hast und schlecht im Bett bist“.
 
Der Ex-Freund ließ sich dies nicht mehr gefallen und zog vor Gericht. Er leide nach wie vor unter dem Posting, das 1.300 Follower sahen. „Ich wurde regelmäßig verspottet und war nervös, neue Kunden zu treffen, falls sie es gesehen hatten“, erzählte der Mann vor Gericht.
Yasmin Walker wurde vor dem Gericht in Scarborough nun schuldig gesprochen, das Strafmaß wird aber erst noch verkündet. Wie die „Sun“ berichtet, wird die zweifache Mutter aber mit einer Haftstrafe rechnen müssen. 
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten