Singapur Badehose

Badehosen-Verbot

Halbmond überm Penis ist verboten

Artikel teilen

Singapurs Wasserballer stehen wegen ihrer Badehosen in der Kritik.

Die Wasserball-Mannschaft Singapurs hat wohl noch nie so viel Aufsehen erregt, wie bei den derzeit stattfindenden Asienspielen. Die Sportler stehen aber nicht wegen ihrer Leistung im Blickpunkt der Öffentlichkeit, sondern wegen ihrer Badehosen. Diese sind den Politikern ein Dorn im Auge, denn die Gestaltung ist für Moslems zumindest gewöhnungsbedürftig.

Der Halbmond der Nationalflagge ist genau dort aufgedruckt, wo sich das beste Stück des Mannes befindent. In Singapur ein Riesen-Skandal.

Die Sportler würden die Badehosen gerne wechseln, aber hier kommt den Ordnungshütern das Reglement der Asien-Spiele in die Quere. Die Sportler dürfen ihr Dress während des Turniers nicht wechseln.

OE24 Logo