Mutter schaukelt Sohn (3) zu Tode

40 Stunden am Stück

Mutter schaukelt Sohn (3) zu Tode

Nach dieser Tat wurde jetzt ihr Urteil gesprochen.

Das Drama ereignete sich bereits letzten Mai im amerikanischen Maryland. Damals ging Romechia Simms mit ihrem dreijährigen Sohn Ji'Aire auf den Spielplatz. Die Mutter begann den Sohn zu schaukeln und hörte nicht mehr auf. Am Ende war der Bub tot.

Ganze 40 Stunden stand die Frau bei Sonne und Regen am Spielplatz ohne Essen und Trinken. Schließlich mussten Polizisten anrücken, um dieses Unglück zu beenden. Die geschockten Beamten konnten nur noch den Tod des Buben feststellen. Er war an Dehydrierung und Unterkühlung gestorben.

In Psychiatrie

Die Mutter wurde wegen Totschlags und Kindesmisshandlung angezeigt, am Montag fiel das Urteil. Nachdem Ärzte bei der Frau Schizophrenie diagnostizierten, wurde sie nach der Urteilsverkündung in eine psychiatrische Einrichtung gebracht. Für das Gericht sei sie nicht schuldfähig. 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten