Nackte posieren als Tiefkühl-Hendln

Trend aus Neuseeland

Nackte posieren als Tiefkühl-Hendln

Ausziehen und zusammenkauern für ein originelles Foto.

Ausziehen und zusammenkauern - besonders mutige Neuseeländer haben eine neue Art der Selbstdarstellung in Sozialen Medien für sich entdeckt. Unter dem Hashtag "frozenchook" (Tiefkühl-Hendel) posten sie Bilder, auf denen sie sich unbekleidet und in einer Art Fötusstellung an den unterschiedlichsten Orten zusammengerollt haben. Fast 3.000 Likes hat eine gleichnamige Seite bei Facebook.

Diashow: #frozenchook

#frozenchook

×

    Originelle Orte bevorzugt

    "Es ist wirklich überraschend, wie sehr die Leute auf diese Art einem handelsüblichen Tiefkühl-Hühnern ähneln", sagte ein Sprecher der Seite. Der Reiz dürfte für die Fotografierten vor allem darin liegen, sich an einem möglichst originellen Ort fotografieren zu lassen. Und so finden sich Bilder von nackten, zusammengekauerten Menschen auf einem Pferderücken, einem Autodach, am Strand oder zwischen den Bücherregalen einer Bibliothek.

    Mittlerweile haben auch Menschen in Übersee, etwa in London und New York, Gefallen an dieser Form von Exhibitionismus gefunden und sich in der U-Bahn oder vor einem Baseball-Stadion ablichten lassen. "So lange die Leute vorsichtig sind und die Öffentlichkeit respektieren, ist das ein Spaß, bei dem es darum geht, das Leben nicht zu ernst zu nehmen", sagte der Sprecher der Seite. Allerdings zeigen die dortigen Kommentare auch, dass die Bewegung nicht nur auf Zuspruch stößt. "Selbst in lebendigem Zustand, ist das Gehirn eines Hendels nur so groß wie eine Erbse", giftet etwa ein User.

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten