"Nutella Jihadi" sprengt sich in die Luft

ISIS-Kämpfer

"Nutella Jihadi" sprengt sich in die Luft

Einst posierte der ISIS-Kämpfer mit einem Nutella-Glas, nun sprengte er sich in die Luft.

Eine Propagandakampagne der ISIS-Miliz machte Abu Hurairah al-Britani weltbekannt. Grinsend posiert der Kämpfer mit einem Nutella-Glas und will damit zeigen, wie luxuriös das Leben im Islamischen Staat ist. Nun hat sich der so genannte „Nutella Jihadi“ in die Luft gesprengt.

Selbstmord-Anschlag

Der gebürtige Brite verübte den Selbstmordanschlag im Irak. ISIS will mit dieser Taktik den Vormarsch der irakischen Truppen stoppen. Die Jihadisten mussten zuletzt empfindliche Niederlagen einstecken und die wichtige Stadt Falluja aufgeben.

Al-Britani war ein Computer-Hacker aus der englischen Stadt Birmingham. Er organisierte mit Attacken auf Banken Geld für die Islamisten. Nach einem Cyber-Angriff auf Ex-Premier Blair war er in Haft.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten