Tsunami Japan

Japan

Opferzahlen steigen weiter

12.321 Todesfälle sind mittlerweile bestätigt.

Die Zahl der Toten in Japan nach dem verheerenden Erdbeben und dem Tsunami steigt immer weiter. Bisher habe die Polizei 12.321 Todesfälle bestätigt, meldete der Fernsehsender NHK am Dienstag. Am Vortag waren rund 12.260 Opfer gezählt worden.

Noch mehr als 27.000 Vermisste
Mehr als 10.000 Opfer wurden mittlerweile nach Angaben des Fernsehsenders identifiziert und ihren Familien übergeben. Insgesamt gelten demnach mehr als 27.000 Menschen seit der Katastrophe am 11. März als tot oder vermisst. Rund 165.000 Menschen lebten in Evakuierungszentren hauptsächlich in den Präfekturen Miyagi, Iwate und Fukushima.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten