Papst

"Bringt ihnen die Kraft Gottes"

Papst ruft Priester zu Nähe zu Corona-Kranken auf

Franziskus rief die Geistlichen außerdem dazu auf, Sanitäter und ehrenamtliche Helfer in ihrer Arbeit zu begleiten, die sie zurzeit im Kampf gegen die Coronavirus-Epidemie leisten. 

Vatikanstadt. Papst Franziskus hat bei seiner Frühmesse am Dienstag die Priester aufgerufen, den Kranken beizustehen. "Beten wir, damit unsere Priester den Mut haben, die Kranken zu besuchen und ihnen die Kraft Gottes zu bringen", sagte der Papst.
 
Franziskus rief die Geistlichen außerdem dazu auf, Sanitäter und ehrenamtliche Helfer in ihrer Arbeit zu begleiten, die sie zurzeit im Kampf gegen die Coronavirus-Epidemie leisten. Der Papst zelebriert seit dieser Woche die Frühmesse ohne Gläubige in seiner Residenz, dem Gästehaus Santa Marta, und die Messe wird per Streaming live im Internet übertragen.
 
Im Kampf gegen das neuartige Coronavirus hat sich auch der Vatikan den Maßnahmen der Regierung in Rom gebeugt. Die Vatikanischen Museen, mit der Sixtinischen Kapelle eines der meistbesuchten Museen der Welt, sind seit Sonntag geschlossen. Das traditionelle Angelusgebet wurde am Sonntag nur via Video auf dem Petersplatz übertragen - normalerweise steht der Papst dabei am Fenster des Apostolischen Palastes. Auch die Generalaudienz am Mittwoch soll live übertragen werden, allerdings ohne Gläubige auf dem Petersplatz.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten