Polizei fesselt Prostituierte nach wilder Beiß-Attacke

Wirbel in Bayern-Bordell

Polizei fesselt Prostituierte nach wilder Beiß-Attacke

Die beiden Zwillinge bissen wie wild um sich.

Im Streit um Alkohol am Arbeitsplatz haben zwei Prostituierte in Bayern um sich gebissen. Sowohl ihre Chefin als auch ein Bordellbesucher wurden in der Nacht zum Montag Opfer der Beiß-Attacken, wie die Polizei mitteilte. Die 29 Jahre alte Geschäftsführerin des Etablissements in Bad Kissingen hatte die Zwillinge auf deren mangelnde Arbeitsmoral angesprochen, weil die 44-Jährigen sich betranken.

Die Chefin wurde daraufhin an den Haaren gezogen und in den Arm gebissen. Als sich der 43-jährige Gast einschaltete, biss das Duo ihn mehrfach. Erst zwei Polizeistreifen bekamen die Situation unter Kontrolle, indem sie die Prostituierten fesselten. Dabei erwischte die Faust einer der Frauen auch einen Beamten am Kinn. Die angetrunkenen Zwillingsschwestern wurden in Gewahrsam genommen und mussten die Nacht zur Ausnüchterung hinter Gittern verbringen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten