Todes-Drama um Zirkus-Elefanten

Qualvoll in Transporter erstickt

Todes-Drama um Zirkus-Elefanten

Das Elefantenpaar Mambo und Betty waren die Stars des Zirkus Casselly.

 

Tierschützer klagen an: Die beiden Elefanten, der 37-jährige Bulle Mambo und die 34-jährige Kuh Betty, starben in einem Transporter in einer Nacht auf dem Gelände des Safariparks Szada nahe Budapest in Ungarn. Todesursache laut Daniela Freyer (50), Mitbegründerin der Tierschutzorganisation Pro Wildlife: Ersticken.

Diese Version weisen sowohl die Besitzer der Elefanten, die Familie Casselly, als auch ungarische Veterinäre zurück. Laut deren Aussage seien die Tiere an einem Virus gestorben. Eine Obduktion wurde allerdings nie gemacht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten