Räuber verschanzt sich mit seinem Kind (5)

Nach gescheitertem Raub

Räuber verschanzt sich mit seinem Kind (5)

Der bewaffnete Mann droht, seine Wohnung in die Luft zu sprengen.

Nach einem gescheiterten Raubüberfall auf einen Supermarkt in Thüringen hat sich am Dienstag ein offenbar bewaffneter Mann mit seinem fünfjährigen Kind in seiner Wohnung verschanzt. Entgegen erster Meldungen soll es sich bei dem Kind um einen Jungen handeln. "Er droht, dass alles in die Luft fliegt, wenn die Polizei hereinkommt", sagte ein Polizeisprecher. Die Beamten nahmen demnach Kontakt mit dem Mann auf, um ihn in Gesprächen zur Aufgabe zu überreden.

Dem Polizeisprecher zufolge war der Mann bei dem Überfall auf den Supermarkt in Bad Langensalza mit einer Pistole bewaffnet. Der Einkaufsmarkt befindet sich den Angaben zufolge unweit der Wohnung des Täters. Einzelheiten über eine weitere Bewaffnung des Mannes waren der Polizei zunächst nicht bekannt. "Nach Zeugenaussagen soll er weitere Waffen haben", sagte der Polizeisprecher.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten