polizei-deutschland_ap#

Deutschland

Schlafwandler sperrte sich selbst aus: Nackt

Artikel teilen

Böses Erwachen: Fußmatte musste als Notfallbekleidung herhalten.

Böses Erwachen: Ein Schlafwandler ist in Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz) nackt aus seiner Wohnung spaziert und hat sich dabei selbst ausgesperrt. Der 48-Jährige wachte in der Nacht auf den gestrigen Sonntag erst dann auf, als er die Haustür ins Schloss fallen hörte, wie die Polizei berichtete.

Die Not machte ihn offensichtlich erfinderisch: Mit einer Fußmatte bekleidet hielt der Mann einen Autofahrer auf und rief mit dessen Handy die Polizei. Die Beamten verständigten wiederum einen Bekannten des Mannes, der den Zweitschlüssel brachte.

Eine halbe Stunde später konnte sich der umtriebige Schlafwandler wieder ins Bett kuscheln. Künftig dürfte er seine Tür nachts aber wohl abschließen - oder sich zumindest einen Pyjama zulegen.

Die stärksten Bilder des Tages

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo