Brianne Altice

Hass-SMS

Schüler streiten um Sex-Lehrerin

Einer ihrer minderjährigen Lover steht wegen Morddrohungen vor Gericht.

Der Skandal um Sex-Lehrerin Brianne Altice (35) zieht weite Kreise. Jetzt muss sich sogar eines ihrer Opfer vor Gericht verantworten. Einer ihrer Lover (inzwischen 18) war so eifersüchtig auf seine Nebenbuhler, dass er ihnen per SMS Morddrohungen geschickt hatte. Er versuchte offenbar, die Sex-Lehrerin vor dem Knast zu retten.

VIDEO: Das ist die Sex-Lehrerin

Diashow: Sex-Lehrerin Brianne Altice vor Gericht

Zwar bleibt die Identität der verführten Schüler (zumindest offiziell) weiter geheim, aber in Kaysville (Utah) werden immer neue Details der pikanten Affäre bekannt.

Aufgedeckt wurde die Affäre, weil einer der jungen Lover von Brianne Altice mit ihr geprahlt hat: "Ich habe mit Altice geschlafen". Eine Mitschülerin erzählte es ihrer Oma, die dann die Polizei rief.

 

Hass-SMS
Für den 18-Jährigen war es aber wohl mehr als nur Sex. Er war in Brianne Altice verliebt und wollte sie unbedingt vor dem Gefängnis bewahren. Deswegen schrieb er dem Belastungszeugen vor dessen Aussage immer brutalere SMS: "Du bist ein Stück Dreck, das in der dunkelsten Ecke der Hölle verrotten wird. Ich verfluche dich und ich schwöre bei Gott, dass du eines Tages deine Strafe erhalten wirst."

Der Nebenbuhler ließ sich von den Hass-SMS nicht einschüchtern, sondern zeigte sie der Polizei. Der 18-Jährige hatte aber Glück, er kam mit einer Verwarnung des Richters davon. Dafür muss er vor Gericht zugeben, dass er eine Affäre mit Brianne Altice hatte.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten