sex-lehrerin brianne altice

Vor Gericht

Sex-Lehrerin: Tattoos als Beweise

Artikel teilen

Der Pädagogin (35) droht wegen Sex mit Schülern lebenslange Haft.

Ihre Tätowierungen könnten einer 35-jährigen Lehrerin aus den USA zum Verhängnis werden. Der Pädagogin werden mehrere Affären mit minderjährigen Schülern zur Last gelegt. Wie oe24.at berichtete , droht Brianne Altice (35) jetzt lebenslange Haft. Die Aussicht für die Wiederholungstäterin, die scheinbar nicht die Finger von ihren Schülern lassen kann, ist nicht rosig. Denn eines ihrer Opfer schilderte detailgenau die Tätowierungen der hübschen Englischlehrerin.

© Polizei
sex-lehrerin brianne altice

(Die "Lehrerin mit Vorzügen" auf einem Polizeifoto)

Opfer kannte alle Details
Der Schüler kannte offenbar auch die Wohnung der Lehrerin ganz genau. Diese Aussagen des Schülers könnten vor Gericht als wesentliche Beweise dienen. Wann es zu einem Prozess kommt, steht noch nicht fest.

Das erste Mal wurde die "Lehrerin mit Vorzügen" Ende 2013 festgenommen. Sie soll damals einen 16-Jährigen missbraucht haben. Ein zwischenzeitliches Geständnis hat Altice seither wieder zurückgezogen. Sie wurde vom Dienst suspendiert.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo