Irak:

Schüsse auf Demonstranten: Sieben Verletzte

Proteste sunnitischer Iraker gegen Regierung dauern bereits seit einem Monat.

Soldaten haben in der irakischen Stadt Falluja auf Demonstranten geschossen. Nach Angaben der Polizei wurden anschließend sieben Verletzte in ein Krankenhaus gebracht. Augenzeugen berichteten am Freitag, die Soldaten hätten versucht, die Demonstranten daran zu hindern, die geplante Kundgebung auf der Schnellstraße, die Jordanien mit Bagdad verbindet, zu erreichen. Daraufhin sei es zu einem Handgemenge gekommen.

Die Proteste der sunnitischen Iraker gegen die Regierung des schiitischen Ministerpräsidenten Nuri al-Maliki dauern bereits seit einem Monat an. Die Demonstranten fordern die Freilassung von Gefangenen sowie die Änderung von Gesetzen, die ihrer Ansicht nach missbraucht werden, um Sunniten zu diskriminieren.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten