Sex-Lehrer

Irre Ausrede

Sex-Lehrer: "Meine Zunge fiel in die Münder der Schüler"

Dem Mann wird vorgeworfen, drei Schülerinnen sexuell belästigt zu haben.

Dem 49-jährigen Pete Garcia Hernandes wird vorgeworfen, drei seiner Schülerinnen einer Volksschule in Houston sexuell belästigt zu haben. Der Aushilfslehrer soll die Mädchen unsittlich berührt und geküsst haben.

Irre Ausrede

Zuerst leugnete Hernandes die Vorwürfe, doch später erklärte er, dass es sich bei den Küssen um Unfälle gehandelt habe. Er habe "nahe mit ihnen gesprochen, als seine Zunge unabsichtlich in ihren Mund fiel", so die irre Ausrede des 49-Jährigen.

Der Aushilfslehrer wurde gefeuert. "Die Sicherheit unserer Schülerinnen und Schüler ist immer die oberste Priorität", so ein Sprecher des Houston Independent School District.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten