Mit 12 Jahren missbraucht

Sex-Lehrerin heiratete Schüler: Er pflegte sie bis zu ihrem Tod

Mary Kay Letourneaus ehemaliger Schüler und späterer Ehemann Vili Fualaau (37) betreute sie bis zum Schluss rund um die Uhr.

Mary Kay Letourneau saß für diese Beziehung sieben Jahre im Gefängnis. 1996 hatte sie als Lehrerin ein Verhältnis mit einem 12-jährigen Schüler. Später heirateten sie. Jetzt ist Letourneau mit 58 Jahren an Darmkrebs gestorben, wie "TMZ" berichtet. Ihr Mann und ehemaliger Schüler, Vili Fualaau (37), pflegte sie rund um die Uhr.

Die Geschichte um die Skandal-Lehrerin ging 1996 um die Welt. Sie schlief als 34-Jährige mit ihrem 12-jährigen Schüler. Letourneaus Ehemann Steve hatte Liebesbriefe zwischen ihr und Vili gefunden, Steves Cousin zeigte die Lehrerin bei den Behörden an. 

Im Jahr 1997 kam Mary Kay Letourneau vor Gericht und wurde wegen Kindesmissbrauchs zunächst zu drei Monaten Haft und siebeneinhalb Jahren auf Bewährung verurteilt. Im Gefängnis brachte sie ihre zweite Tochter mit Fualaau zur Welt. Letourneau hatte bereits vier Kinder aus ihrer zerbrochenen Ehe mit Steve.

2005 heiratete Mary Kay Letourneau ihren mittlerweile erwachsenen Schüler. Neun Monate kämpfte sie nun gegen den Krebs. Zuletzt lebte sie in einem Hospiz. Sie starb am Montag umgeben von ihrer Familie.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten