schnee spur fahrrad

Höflich und dumm

Spur im Schnee führt zu Räuber

Artikel teilen

Mit einem Geschirrtuch maskierter Täter entschuldigte sich für Überfall.

Seine Spur im Schnee hat einen Räuber an die Polizei verraten. Der 19-Jährige hatte am Wochenende in Mahlberg (Baden-Württemberg) eine Tank- und Rastanlage überfallen. Mit einem Geschirrtuch maskiert, bedrohte er die 28-jährige Kassierin mit einer täuschend echt aussehenden Schreckschusswaffe, forderte Bargeld und fünf Päckchen Zigaretten. Er nahm die Beute, entschuldigte sich für den Überfall und verschwand mit dem Fahrrad.

Polizei folgte Spur im Schnee bis zur Wohnung
Die Polizeibeamten mussten nach eigenen Angaben vom Montag nur den großen Fuß- und Fahrradspuren im Schnee folgen und gelangten so direkt zur Wohnung des bisher unbescholtenen 19-Jährigen. Dort fanden sich Beute und Waffe. Der verdutzte Täter legte sofort ein Geständnis ab.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo