Giraffe Brücke

Südafrika

Giraffe von Brücke geköpft

Wie in "Hangover 3": Das Tier schlug sich beim Transport den Kopf an.

Eine Giraffe hat den Transport auf einer Autobahn in Südafrika nicht überlebt. Offenbar hatte der Lenker die Größe der Tiere unterschätzt und war mit dem offenen Transporter unter einer Brücke durchgefahren. Dabei hat sich eine Giraffe schwere Kopfverletzungen zugezogen und ist noch beim Transport in die Tierklinik verstorben.

Ein Zeuge hat die beiden Tiere, von denen nur eines gestorben ist, Sekunden vor dem Unfall fotografiert. "Mein Cousin am Steuer hat gefragt, ob jemand auf uns geschossen hat - so laut war das Geräusch", beschrieb der Mann namens Pabi Moloi, ein lokaler Radio-Moderator, den Vorfall.

Wie im Film
Im Internet hat die Story durch zahlreiche Fotos von den Giraffen auf Twitter schnell die Runde gemacht und für Empörung gesorgt. In zahlreichen Foren machen Nutzer ihrem Unmut über den inkompetenten Lenker Luft und prangern den unnötigen Tod des Tieres an. Einige erinnern an einen Ausschnitt aus dem Hollywood-Film "Hangover 3", in dem eine ähnliche Szene vorkommt, die in Südafrika zum bitteren Ernst wurde.

Hier der Film-Ausschnitt:

Rechtliche Folgen
Rick Allan von der "Nationalen Vereinigung zur Prävention von Grausamkeit gegen Tiere" sagte einem TV-Sender, man sei sehr besorgt und werde gesetzlich gegen die Verantwortlichen vorgehen. Die Giraffe sei, darauf lassen die schweren Kopfverletzungen schließen, wahrscheinlich sofort tot gewesen, so Allan.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten