Facebook

"Ungläubige töten"

Terror-Drohung via Facebook: Ein Jahr Haft

Im Internet kündigte er einen Terroranschlag an, nun muss der 19-Jährige ins Gefängnis.

Laut der Nachrichtenagentur AFP hat ein 19-Jähriger auf Facebook angekündigt, Menschen töten zu wollen. Mit Fotos warb er darüber hinaus für die IS-Terrormiliz. Ein Jahr muss er für die Ankündigung des Terroranschlags nun in Frankreich ins Gefängnis.

"Ungläubige töten"

Der Polizei erklärte der 19-Jährige, dass er kürzlich zum Islam konvertiert sei und "Ungläubige töten" wolle. Der Anschlag von Nizza diente ihm dabei als Vorbild.

Die Ermittler fanden im Zimmer des jungen Mannes außerdem eine Axt und IS-Flaggen, was an die Attacke in einem Zug in Würzburg erinnert.

Polizeibekannt

Der 19-Jährige aus Beauvais nördlich von Paris war der Polizei wegen Sachbeschädigung und Drogenvergehen bereits bekannt.

Auch nach Absitzen seiner Strafe muss er sich drei Jahre lang regelmäßig bei den Behörden melden. Sollte er dies nicht tun oder bei Befragungen nicht zur Verfügung stehen, drohen ihm acht weitere Monate Haft.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten