Tourist fährt auf Motorroller durch Pompeji

Asutralier angezeigt

Tourist fährt auf Motorroller durch Pompeji

Teilen

Der 33-jährige Australier wurde von den Carabinieri angehalten und angezeigt  

Ein 33-jähriger australischer Tourist ist am Mittwoch mit einem geliehenen Motorroller in das Gelände von Pompeji am Fuß des Vulkans Vesuv eingedrungen, um eine Tour durch die archäologische Stätte zu machen. Eineinhalb Kilometer legte der Australier zurück, bevor er von den Carabinieri angehalten und angezeigt wurde, berichteten lokale Medien.

Der Mann hatte die Öffnung einer Durchfahrt während Routinearbeiten genutzt, um mit dem Motorroller in das archäologische Gelände einzudringen. Den Carabinieri erklärte der überraschte Tourist, er habe nicht gewusst, dass die Straßen Pompejis für Motor-Fahrzeuge nicht zugänglich seien. Nachdem festgestellt wurde, dass der Tourist keine Schäden angerichtet hatte, wurde er wegen unbefugten Betretens des archäologischen Parks angezeigt.

Die antike Stadt Pompeji lag am Fuße des Vulkans Vesuv. Beim Ausbruch des Vulkans im Jahr 79 nach Christus hatten Asche, Schlamm und Lava die Siedlungen unter sich begraben und die Stadt teilweise konserviert. Im 18. Jahrhundert wurde Pompeji wiederentdeckt. Die Ausgrabungsstätte, die immer wieder sensationelle Funde zutage fördert, gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Italien und ist eine der wichtigsten Touristenattraktionen des Landes.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo