Touristin tot aus Niagarafällen geborgen

Abgestürzt

Touristin tot aus Niagarafällen geborgen

Die Studentin aus Japan verlor auf dem Geländer das Gleichgewicht.

US-Rettungskräfte haben die Leiche einer jungen Japanerin geborgen, die diese Woche auf der kanadischen Seite der Niagara-Fälle verunglückt war. Eine Polizeisprecherin sagte am Freitag, Untersuchungen hätten ergeben, dass es sich um dieselbe Frau handelte, die am Sonntag beim Klettern auf einem Geländer ausgerutscht und in den Niagara-Fluss gestürzt sei.

Örtlichen Medienberichten zufolge hatte die 19-jährige Studentin die weltberühmten Wasserfälle zusammen mit ihrem Freund besucht. Als sie auf ein Geländer stieg und darauf mit einem Schirm balancierte, habe sie das Gleichgewicht verloren und sei ins Wasser gestürzt. Am Donnerstag wurde ihr Leichnam am unteren Flusslauf entdeckt. Aller Wahrscheinlichkeit nach ertrank sie.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten