Trump feiert Comeback der US-Raumfahrt

NASA verkündet Astronauten-Teams

Trump feiert Comeback der US-Raumfahrt

US-Präsident twitterte von einem "großen Comeback" der NASA unter seiner Regierung.

US-Präsident Donald Trump feiert ein Wiedererstarken der amerikanischen Raumfahrt.

Wenige Stunden nach Bekanntgabe der Pläne der Raumfahrtbehörde NASA, im kommenden Jahr wieder US-Astronauten mit amerikanischen Raumschiffen statt an Bord russischer Sojus-Kapseln ins All zu befördern, twitterte Trump am Freitagabend von einem "großen Comeback" der NASA unter seiner Regierung.

Die NASA hatte kurz zuvor neun Astronauten für Testflügein Zusammenarbeit mit dem Luftfahrtunternehmen SpaceX und mit Boeing nominiert. "Wir haben die größten Anlagen der Welt und jetzt erlauben wir es dem Privatsektor, für deren Benutzung zu zahlen", twitterte der US-Präsident. "Aufregende Dinge geschehen. Space Force!"

Die Teil-Privatisierung der US-Raumfahrt hatte freilich Trumps Vorgänger Barack Obama in die Wege geleitet.

Seit dem Ende des Space-Shuttle-Programms 2011 fliegen US-Astronauten mit russischen Sojus-Kapseln zur internationalen Raumstation ISS.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten