Sarah Palin Donald Trump

US-Wahlkampf

Trump will Palin in sein Team holen

Der "Pitbull mit Lippenstift" soll das Kabinett des Pöblers verstärken.

Donald Trump (69) will 2016 unbedingt ins Weiße Haus. Dafür holt er sich jetzt Hilfe von jemandem, der zumindest fast weiß, wie es geht: Skandal-Politikerin Sarah Palin, wenig liebevoll "Pitbull mit Lippenstift" genannt, soll sein Team verstärken.

Blankes Entsetzen
Der Milliardär, der jügnst mexikanische Einwanderer pauschal als "Vergewaltiger" bezeichnete, lag bisher in den Umfragen vorne, sorgt mit seinem Palin-Plan aber für blankes Entsetzen bei moderaten Republikanern.

Es selbst kann der ehemaligen Gouverneurin von Alaska aber nur Gutes abgewinnen: "Wir sind beide Zielscheibe unserer politischen Gegner. Und ich bewundere, wie sie die Kritik an sich abprallen lässt." Trump geht sogar noch weiter, indem er erklärt: "Es sind so viele Lügen, ekelhafte Lügen und so viel Unsinn dabei. Sarah Palin ist eine sehr intelligente und wundervolle Frau."

"Donald ist ein Held"
Auch Palin kann sich offenbar für Trump erwärmen. Bereits Mitte Juni sagte sie über die "Trumpensau": "Donald ist ein Held. Er ist der Kandidat der Millionen ungenannter Amerikaner eine Stimme gibt, die die Nase voll davon haben, dass unsere Wirtschaft absichtlich zerstört wird."

Da bahnt sich ein neues Polit-Traumpaar an...



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten