Janukowitsch Putin

Nach Protesten

Ukraine: Janukowitsch rückt näher an Putin

Nach 12 Tagen hat Julia Timoschenko ihren Hungerstreik beendet.

Vor dem Hintergrund der Proteste gegen seine Regierung und seine Abkehr von der EU-Assoziierung hat der ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin ein Gespräch über die Zukunft der "strategischen Partnerschaft" zwischen Russland und der Ukraine geführt.

Die beiden Staatschefs trafen einander am Freitag im südrussischen Sotschi, wie die ukrainische Präsidentschaftskanzlei mitteilte. "Die Staatschefs haben sich über Fragen der Handels- und Wirtschaftskooperation in den verschiedenen Sektoren der Wirtschaft ausgetauscht sowie über Vorbereitungen für eine künftige Vereinbarung einer strategischen Partnerschaft", hieß es in der Mitteilung.

Janukowitsch befand sich auf der Rückreise von einem Besuch in China und legte unangekündigt in Sotschi einen Zwischenstopp ein. Janukowtisch hatte sich nach Druck aus Moskau jüngst kurzfristig geweigert, ein jahrelang ausverhandeltes Assoziierungsabkommen mit der EU zu unterschreiben. Seither demonstriert die ukrainische Opposition dagegen und fordert den Rücktritt der Staatsführung.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten