Unbekannter ersticht 2 Kunden bei Ikea

Schweden

Unbekannter ersticht 2 Kunden bei Ikea

Mann attackierte Kunden mit Messer - Filiale wurde evakuiert

In einer Filiale der Möbelkette Ikea in der schwedischen Stadt Västeras sind bei einer Messerattacke zwei Menschen getötet und eine weitere schwer verletzt worden. Die Polizei bestätigte am Montagnachmittag entsprechende Medienberichte. Der mutmaßliche Täter ist in Polizeigewahrsam. Näheres zu dem Vorfall war zunächst nicht bekannt.

Gewöhnliche Kunden
Bei den beiden Todesopfern handelt es sich um einen Mann und eine Frau, beim schwer verletzten dritten Opfer um einen 35-jährigen Mann.

Der Leiter der Ikea-Filiale gab gegenüber einem Reporter der Regionalszeitung "Västeras Läns Tidning" an, bei den Opfern habe es sich den Anschein nach um gewöhnliche Kunden gehandelt. Das Möbelhaus am Stadtrand von Västeras wurde nach dem Alarm um 13.00 Uhr Ortszeit evakuiert und soll laut Polizei den Rest des Tages wegen der Ermittlungen gesperrt bleiben.

Zu Spekulationen über Motiv und Hintergründe der Tat wollte sich eine Sprecherin der Polizei am Montagnachmittag nicht äußern. Laut einem Bericht des Schwedischen Rundfunks ereignete sich die Tat in der Haushaltsabteilung des Warenhauses



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten