Wal Marseille

Welt

Wal verirrte sich in alten Hafen von Marseille

Artikel teilen

Rettungsaktion in südfranzösischer Stadt dauerte fast eine Stunde.

Ein Wal, der sich in den alten Hafen der südfranzösischen Stadt Marseille verirrt hatte, ist am Mittwoch befreit worden. Der 15 Meter lange Meeressäuger blockierte zur Mittagszeit den Eingang zum Hafen, wie die Behörden mitteilten. Die Befreiungsaktion dauerte demnach fast eine Stunde und zog zahlreiche Schaulustige an.

Taucher versuchten, den Wal in Richtung offenes Meer zu schieben und zu lotsen. Die Polizei in Marseille sei noch nie zu einem solchen Einsatz gerufen worden, erklärte ein Behördensprecher.

Insgesamt leben nur etwa 20 Wal- und Delfinarten im Mittelmeer. In den vergangenen Wochen waren etwa ein Dutzend verletzter Delfine an Küsten im Südosten Frankreichs gespült worden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo