Wanderer überlebt 18m-Sturz unverletzt

USA

Wanderer überlebt 18m-Sturz unverletzt

22-Jähriger rutschte aus und stürzte über den Rand einer Klippe.

Unglaubliches Glück hat ein Mann in den USA gehabt. Der 22-jährige war zum Wandern im Letchworth State Park im Bundesstaat New York, als er ausrutschte und eine Klippe hinabstürzte. Wie durch ein Wunder überlebte er den 18-Meter-Sturz vollkommen unverletzt.

Großer Rettungseinsatz
Timothy Mazurczak war mit einem Freund unterwegs. Dieser verständigte nach dem Absturz sofort die Polizei. Zwei Stunden lang suchten Dutzende Rettungskräfte nach dem Verunglückten. Schließlich gelang es in den frühen Abdenstunden, den Abgestürzten aus der Schlucht zu bergen.

Abgesehen davon, dass er vollkommen mit Schlamm und Dreck verschmutzt war, ging es ihm erstaunlich gut. Er hatte den Absturz unverletzt überlebt und konnte zu Fuß den Heimweg antreten. Dafür, dass er sich abseits der beschrifteten Wege befand, muss der Wanderer allerdings eine Strafe zahlen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten