50 Festnahmen bei Razzia gegen Mafia in Italien

Schlag gegen Camorra

50 Festnahmen bei Razzia gegen Mafia in Italien

Bei einer Razzia wegen die Camorra wurden in Italien 50 Personen verhaftet und Besitztümer im Wert von 50 Mio. Euro beschlagnahmt.

Im Rahmen einer Razzia gegen die Camorra, der neapolitanischen Arm der Mafia, sind am Freitag im Raum von Neapel und Avellino 50 Personen festgenommen worden. Zu den Verhafteten zählt auch der prominente Camorra-Boss Biagio Cava, dessen Clan seit Jahrzehnten eine Fehde gegen eine rivalisierende Mafia-Familie führt, berichtete die Polizei.

50 Millionen Euro beschlagnahmt
Im Rahmen der Razzia wurden Besitztümer der Camorra im Wert von 50 Millionen Euro beschlagnahmt. Banknoten im Wert von Dutzenden tausenden Euro wurden in den Wohnungen der Verhafteten entdeckt.

Weitere sechs Mitglieder eines Camorra-Clans wurden in Neapel festgenommen. Sie werden beschuldigt, Unternehmer erpresst und bedroht zu haben.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten