Karl-Heinz Böhm in Addis Abeba

Äthiopien

Addis Abeba: Platz nach Karlheinz Böhm benannt

Ehrung für den Gründer von "Menschen für Menschen".

Zu Ehren von Karlheinz Böhm ist in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba ein "Karlsplatz" eingeweiht worden. Zusätzlich soll eine überlebensgroße bronzene Statue an den Gründer von "Menschen für Menschen" erinnern, hieß es in Aussendungen des Außenministeriums und der Hilfsorganisation.

Der "Karlsplatz" befindet sich im südwestlichen Stadtteil Nefas Silk - Laphto. Der Ort wurde gewählt, da Karlheinz Böhm in den Anfangsjahren von "Menschen für Menschen" 1981 bis 1982 in den benachbarten Botschaften der Schweiz und Österreich gewohnt hatte. Bis heute konnten Almaz und Karlheinz Böhm mit "Menschen für Menschen" 4,5 Millionen Äthiopiern eine Zukunft ermöglichen.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten