Arche de Zoe-Mitarbeiter nach Paris ausgeflogen

Tschad

Arche de Zoe-Mitarbeiter nach Paris ausgeflogen

Die im Tschad wegen Kindesentführung verurteilten Franzosen wurden ausgeflogen. Eine Sondermaschine brachte sie nach Paris.

Zwei Tage nach ihrer Verurteilung im Tschad zu acht Jahren Zwangsarbeit wegen versuchter Kindesentführung sind sechs Franzosen am Freitag in ihrer Heimat angekommen. Der Sonderflug landete am Abend in Bourget bei Paris. Die sechs Verurteilten sollten nach ihrer Ankunft einem Staatsanwalt vorgeführt und in ein französisches Gefängnis gebracht werden.

Die Strafe soll demnächst in eine Haftstrafe umgewandelt werden, da es in Frankreich keine Zwangsarbeit gibt. Eine Begnadigung ist jedoch nur durch den Tschad möglich. Das tschadische Gericht hatte die Mitarbeiter der Hilfsorganisation Arche de Zoé außerdem zu einer Millionenstrafe verurteilt. Die Franzosen hatten im Oktober versucht, 103 afrikanische Kinder illegal nach Frankreich zu bringen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten