Bombe explodiert in Einkaufsstraße

Nordirland

Bombe explodiert in Einkaufsstraße

Die Straße konnte nach einer Warnung rechtzeitig geräumt werden.

In einer belebten Einkaufsstraße in der nordirischen Stadt Londonderry ist am Samstag eine Bombe explodiert. Nach einer Warnung konnte die Straße rechtzeitig evakuiert werden. Es seien keine Menschen verletzt worden, teilte die Polizei mit. Die Bombe sei in einer Filiale der Bank Santander hochgegangen. Es habe sich um einen vergleichsweise kleinen Sprengsatz gehandelt.

Für die Explosion werden republikanische Extremisten verantwortlich gemacht. Sie hatten in den vergangenen Jahren wiederholt durch Anschläge auf sich aufmerksam gemacht. Die Republiker wollen eine Wiedervereinigung des Nordens mit der Republik Irland und eine Abspaltung Nordirlands von Großbritannien.

Die Explosion ereignete sich einen Tag, nachdem Queen Elizabeth II. einen viertägigen Staatsbesuch in der Republik Irland beendet hatte. Der Besuch hatte nach Meinung von Kommentatoren in Irland und Großbritannien viel zur Versöhnung zwischen Republikanern und Loyalisten in Irland beigetragen.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten