Weinflasche

Deutschland

Einbrecher machte Nickerchen mit 7 Promille

Mit rekordverdächtigen 6,7 Promille Alkohol im Blut ist ein Einbrecher in Deutschland eingeschlafen. Der Mann hatte ausgiebig Korn, Likör und Sekt gekippt.

Der "hochprozentige" Mann wurde in der Nacht auf Dienstag in einer Hamburger Wohnung festgenommen. Eine Nachbarin hatte das Klirren einer Scheibe gehört und die Beamten alarmiert. Die Polizisten fanden eine zerbrochene Balkontür und den schlafenden Mann auf dem Sofa vor.

Vom Einbruch zur Ausnüchterung
Der Verdächtige hatte ausgiebig Korn, Likör und Sekt getrunken. Er konnte sich nicht ausweisen, ein Gespräch war aufgrund seines Zustands nicht möglich. Zur Ausnüchterung kam er in eine Klinik. Blutalkoholwerte ab 4 Promille gelten für ungeübte Trinker als potenziell tödlich.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten