elvis2

Liebhaberpreis

Elvis Haare werden versteigert

Spekulationen machen die Runde, dass Genforscher zuschlagen könnten, um einen neuen King of Rock'n'Roll zu klonen.

Mehr als drei Jahrzehnte nach Elvis Presleys Tod wird ein Büschel seiner schwarzen Haare in Chicago versteigert. Der Schopf, der Elvis bei seinem Eintritt in die US-Armee abgeschoren wurde, stammt aus der Sammlung des Amerikaners Gary Pepper, der mit dem "King of Rock and Roll" eng befreundet war.

Zweiten Elvis klonen
Das Auktionshaus Leslie Hindman erwartet Gebote bis zu 100.000 Dollar (67.000 Euro). Derweil spekulieren US-Medien, dass Genforscher die Haare erwerben und aus den DNA-Folgen eines Tages einen zweiten Elvis klonen könnten.

Hindman hatte die Sammlung von Pepper in diesem Sommer erworben. Sie enthält Hochzeitsfotos und andere persönliche Aufnahmen von Elvis und Priscilla Presley, signierte Schallplatten, Kleidungsstücke und sonstige Memorabilien aus dem relativ kurzen Leben des Rockstars. Elvis war im August 1977 mit 42 Jahren gestorben.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten