Erste EHEC-Erkrankungen in Dänemark

Keim breitet sich aus

Erste EHEC-Erkrankungen in Dänemark

Die Betroffenen waren vor ihrer Erkrankung in Deutschland auf Reisen.

Der gefährliche Darmkeim EHEC ist jetzt auch bei vier Menschen in Dänemark nachgewiesen worden. Das teilte das Staatliche Seruminstitut in Kopenhagen am Donnerstag mit. Alle Betroffenen seien vor ihrer Erkrankung in Deutschland auf Reisen gewesen. Die Gesundheitsbehörden in Kopenhagen teilten mit, dass bei einigen weiteren Krankenhauspatienten Verdacht auf eine EHEC-Erkrankung bestehe.

Die ersten Fälle wurden in Krankenhäusern im südlichen und mittleren Jütland behandelt, das an Schleswig-Holstein grenzt. Norddeutschland war bisher das Zentrum für die Ausbreitung des gefährlichen Darmkeims.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten