polizeirevier

Weltchronik

Fummel-Skandal bei amerikanischer Polizei

Artikel teilen

Eine betrunkene Frau im Minirock sorgte für Aufregung auf einem Polizeirevier. Der Anblick war so sexy, dass die Polizisten die Überwachungskameras vergaßen.

Nachtdienst im Polizeirevier der 50.000 Einwohner-Stadt Elkhart, Indiana ist meistens nicht besonders spannend. Anders war es, als vor kurzem eine attraktive Dame, bekleidet mit Minirock und Stiefeln auf dem Revier vorbeischaute. Das ganze noch interessanter machte die Tatsache, dass die junge Dame offensichtlich stark alkoholisiert war. Die Polizisten waren vom Anblick der Frau so begeistert, dass sie ihr unter den kurzen Rock fotografierten und eine unnötige Leibesvisitation durchführten.

Zunächst blieben die Beamten noch ganz ruhig, boten der attraktiven Dunkelhaarigen etwas zu trinken an, was die angeheiterte Frau nur zu gerne annahm. Dann besannen sich die Ordnungshüter wohl der möglichen Gefahr durch die Angetrunkene und beschlossen die Frau einer Leibesvisitation zu unterziehen - Handschuhe, wie normalerweise üblich, waren hier allerdings nicht nötig. Anschließend wurden noch Fotos geschossen. Es darf allerdings bezweifelt werden, dass diese Bilder in einer Verbrecherkartei landen werden. Auf den PC - zum allgemeinen Bestaunen - wurden sie aber schnell kopiert.

Pech für die Polizisten. Sie vergaßen die Überwachungskameras. So flog ihr Verhalten auf. Einer der Beamten quittierte freiwillig seinen Dienst. Und das alles, obwohl es der jungen Dame scheinbar gefallen hat: Sie erstattete keine Anzeige.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo