Heftiges Erdbeben erschüttert Indonesien

Stärke 6,3

Heftiges Erdbeben erschüttert Indonesien

Das Epizentrum des Bebens lag 18 Kilometer unter dem Meeresboden. Die Regierung gab keine Tsunami-Warnung aus.

Die indonesische Provinz Aceh auf der indonesischen Insel Sumatra ist am Samstag von einem Erdbeben der Stärke 6,3 erschüttert worden. Nach Angaben der Wetterbehörde lag das Epizentrum 33 Kilometer im Südwesten der Stadt Singkil Baru, 18 Kilometer unter dem Meeresboden. Eine Tsunami-Warnung wurde nicht ausgegeben. Auch größere Schäden wurden zunächst nicht gemeldet.

Beben könnte Tsunami auslösen
Am 26. Dezember 2004 hatte ein heftiges Erdbeben der Stärke 9,3 vor Sumatras Küste einen Tsunami ausgelöst, durch den in mehr als zehn Anrainerstaaten des Indischen Ozeans etwa 220.000 Menschen ums Leben kamen, davon allein in Indonesien mehr als 165.000.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten